Mein persönlicher "Gartenweg"

 Wie arbeite ich? 

 

Neben Freude und Begeisterung für Pflanzen und der Ausdauer im Umgang mit ihnen bin ich einfühlsam und geduldig im Zusammensein mit Menschen.

Das gemeinsame Gärtnern und die dadurch entstehende zwanglose Kommunikation und die gemeinsame Freude am Tun ist ein gewollter therapeutischer Effekt, den ich z.B. durch die gezielte Zusammenstellung von Gruppen steuern kann.

 

Zu meinen medizinisch-therapeutischen Qualifikationen als Gartentherapeutin gehört ausserdem die Fähigkeit:

 

  • Klientenbiografien auf mögliche gartentherapeutische Anwendungen im Behandlungssetting zu analysieren,
  • klientenzentrierte gartentherapeutische Ziele zu formulieren und
  • Gartentherapieprogramme zu selektionieren, zu planen und durchzuführen.

 

Zu meinen botanisch-gärtnerischen Qualifikationen gehören primär:

 

  • Kenntnisse über das fundamentale Beziehungsnetz zwischen Mensch und Pflanze und
  • solide praktische Erfahrungen im Kultivieren, Vermehren und Pflegen von Nutz- und Zierpflanzen.

 

 Es erfüllt mich mit Freude und Dankbarkeit, diese Erfahrungen weiterzugeben , und  somit die Gesundheit und das Wohlbefinden der Menschen zu verbessern und die Lebensqualität zu erhalten oder zu fördern.

 

 

"Und wenn ihr euch das Staunen erhalten könntet über die täglichen Wunder eures Lebens, so wäre euer Schmerz nicht weniger erstaunlich als eure Freude.

 

Denn dann würdet ihr die vier Jahreszeiten eures Herzens so annehmen, wie ihr die Jahreszeiten annehmt, die über eure Felder ziehen."

 

-Khalil Gibran-